Dennenlohe und die unwahrscheinliche Wahrscheinlichkeit…

Man glaubt es nicht – 2 Autounfälle in einer Woche, die mit 2 Totalschäden und 2 unverletzten Schlossteam-Mitarbeitern geendet haben.

Zu meinen Studentenzeiten kursierte im Statistikkurs der Vergleich in New York als Junggesellin über 40 einen Mann zu finden, sei 1:40 Millionen und damit wesentlich geringer als von einem Blitz getroffen zu werden (1:20 Millionen). Nun stelle ich mit die Frage, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, daß 2 von 7 Mitarbeitern innerhalb einer Woche am Ortsausgang von Dennenlohe, einem 128 Einwohnerdorf, einmal im Norden und einmal im Süden einen Totalschaden bauen, sich im Graben überschlagen, die Airbags auslösen und beide heil aus ihren total zerstörten Autos herausklettern? In Deutschland liegt das Risiko am Morgen gesund aufzustehen und abends auf unnatürliche Weise zu sterben bei 1:1 Million – weniger als ein drohendes Armageddon wie Nuklearschläge, Vulkanausbrüche, Asteroideneinschläge oder Pandemien sagt die in England ansässige Global Challenge Foundation.

Aber in Dennenlohe ist einfach alles anders. Aktuell wird gerade der zweite “Tatort” in 6 Monaten gedreht – der Weihnachtstatort 2022 wird hier spielen und Sommer 2023 ein weiterer “Tatort” ausgestrahlt – bei dem hoffentlich nicht der Gärtner der Mörder ist, denn Gärtner sind aktuell Mangelware!

Das Haus und die Nebengebäude werden von einer 40-köpfigen Crew auf den Kopf gestellt, Firas Wurfkiste im Erdgeschoß mußte genauso weichen, wie die neue Kuchentheke in der Orangerie. Die Schlossverwaltung flüstert nur noch am Telefon und durch die Zimmer und im Garten ertönt durch die WalkieTakies nicht der Muezzinruf, sondern gefühlte 100 Mal am “Achtung wir drehen, Ruhe bitte”. Dann erstarrt alles – der grüne Baron mäht nicht mehr, die Hunde bellen nicht mehr, ich bleibe dort stehen, wo ich gerade war und der Welpe fällt um, wo er liegt.

Wer noch zugucken will, bis 13. Juli wird noch gedreht. Und á propos unwahrscheinliche Wahrscheinlichkeit – heute gab es wieder einen Autounfall mit Überschlag in der Mitte von Dennenlohe, soweit ich weiß, sind alle Insassen unverletzt…aber der Rettungshubschrauber hat sich nicht an die Regieanweisung gehalten!

Was waren das vor 300 Jahren noch geruhsame Zeiten in Dennenlohe…

Dennenlohe ist Filmkulisse für den "Tatort"

Barocktag in Dennenlohe – wieder im Juni 2023, wenn der “Tatort” ausgestrahlt wurde


#Dennenlohe #Welpe #Wurfkiste #Schlosspark #Filmlocation #tatort #Filmkulisse #Drehaufnahmen #Fernsehen #Autounfall #TV

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen